DAEMMFUCHS EINBLASVERFAHREN

 

Wärmeverluste können neben der Fassade vor allem am Dach verringert werden.

Wurde der Dachboden schlecht gedämmt, kann dadurch wertvolle Energie verloren gehen.

Zur Heizkostenverminderung kommt man um eine gute Dachdämmung nicht herum. 

 

Da warme Luft nach oben steigt, erfüllt die Dachdämmung einen einfachen Zweck: 

"Sie behält die Wärme im Haus." 

 

Durch die Dampfbremse wird das Eindringen von Feuchtigkeit aus der warmen Innenraumluft

in die Wärmedämmung des Gebäudes und damit die Bildung von schädlichem Kondenswasser

in der Wärmedämmung verhindert.

 

Der große Vorteil von Zellulose liegt nicht nur am guten Dämmwert und der

raschen Verarbeitung, sondern auch am hervorragenden Hitzeschutz. 

 

Die hohe Speicherkapazität der Zellulosedämmung bewirkt einen deutlich verzögerten Durchgang eingestrahlter Sonnenwärme. Vor allem Dachräume bleiben im Sommer so bis in die Nacht kühl. 

 

Wir bieten Ihnen sämtliches Material inkl. Zubehör für eine langhaltende & professionelle Dachdämmung .


Einblasdaemmung Dach-Wand-Decke

 

 Beim Standardverfahren wird die hocheffiziente Zellulosedämmung mittels einer Einblasmaschine

in vorbereitete Gefache in der Wand, Dach oder

Decke eingeblasen und verdichtet.

 

Dadurch wird eine hohlraum- und wärmebrückenfreie homogene Dämmung ohne Fugen & Spalten erreicht. 

 

 

  • Die Oberflächentemperatur wird erhöht
  • Räume werden behaglicher
  • Kürzere Aufheizzeiten
  • Verbesserter Schallschutz
  • Massive Energieeinsparung 
  • Mauerwerk bleibt trocken
  • Wertsteigerung des Gebäudes
  • Atmungsaktiv und Diffusionsoffen
  • Natürlicher Rohstoff

Einblasdämmung Decke & Dachboden

Das Offene Aufblasen ist das schnellste und effizienteste Dämmverfahren.

Hierbei wird der Dämmstoff in der Verabeitungsmaschine aufgelockert, aufbereitet und mit maximaler Maschinenleistung offen auf der zu dämmenden Fläche aufgeblasen.

Es gibt zwei Varianten der Geschossdeckendämmung.

Sie unterscheiden sich im wesentlichen dadurch, dass die Geschossdecke entweder begehbar o. unbegehbar ist. Bei der unbegehbaren wird die Dämmung einfach auf den Boden aufgeblasen. Der Preis der begehbaren Geschossdeckendämmung hängt letztlich davon ab, ob bereits Hohlräume in der Geschossdecke vorhanden sind, oder ob diese erst noch geschaffen werden müssen. Beide Varianten sind gut geeignet, um zum Beispiel die Vorgaben der EnEV an den Mindest-Dämmstandard zu erfüllen. 


Einblasdaemmung & Altbausanierung

 Altbauten schön aber:

Ungedämmte Altbauten sind betriebskostenintensiv

und unkomfortabel.

Bei denkmalgeschützten Gebäuden darf oftmals die Außenfassade nicht verändert werden.

Eine Wärmedämmung ist deshalb nur innen möglich.

Wir bieten Ihnen hierzu nur bewährte Lösungen. 

 

Bei der Innendämmung in Holzständerbauweise wird die Zellulose direkt in vorbereitete Hohlräume eingeblasen.

Die Zellulose verfilzt sich zu einer fugenlosen und absolut setzungssicheren Dämmmatte.